Über mich

Über uns

Ernst Berge  –  Heilpraktiker, Dipl.-Ing.

Seit 1982 existiert unsere Praxis für Diagnotik & Ganzheitstherapie mit Schmerzambulanz in Schwalbach a.Ts.
Zu meiner Tätigkeit als Heilpraktiker hat mich mein eigener Körper geführt – er ist mein bester Lehrer und Prüfer für alle Betrachtungsweisen und Therapiewege, die ich in unserer Praxis anbiete.

Sigrid Berge  –  Psychologische Beraterin

Seit mehr als 30 Jahren gilt mein Interesse den geistig-seelischen und spirituellen Themen, die uns Menschen bewegen und uns zu dem werden lassen, was wir sind. Schon früh habe ich erkannt, dass ich eine Begabung dafür besitze, hinter die Fassade zu blicken und übergeordnete Zusammenhänge zu erkennen. Ich habe nach Erklärungen und Ursachen gesucht, weshalb ein Mensch sich immer wieder in Situationen begibt, in denen er nicht glücklich oder erfolgreich ist.
.

Heilung kann nur erfolgen, wenn man Körper und Geist als Ganzes oder als eine Einheit betrachtet. Körperliche Leiden können seelischen Ursprungs sein, aber auch umgekehrt. Unser Ziel ist es, die Leichtgängigkeit des Körpers wieder herzustellen und ggf. festgefahrene Vorstellungsbilder zu bewegen. Auf diesem Weg entsteht nachaltigere Schmerz- und Beschwerdefreiheit.

Schwerpunkte unserer Arbeit sind innovative Methoden zur Schmerztherapie, wobei keine Schmerzmittel zum Einsatz kommen sowie die Nutzung der reflektorischen Zusammenhänge zu internistischen Erkrankungen. Dazu wenden wir Regulationsdiagnostik und -therapie, modifizierte Neuraltherapie, Chiropraktik, Osteopathie sowie die von uns entwickelte „Orthovegetative® Ganzheitstherapie“ an.

Diese schließt die Methode der „Systemischen Aufstellungen“ sowie insbesondere die einfühlsame und liberale Betrachtung Ihrer individuellen Situation ein.

Die „Orthovegetative® Ganzheitstherapie“ ist angewandte Kybernetik in der Medizin. Sie betrachtet die hochgradige Vernetzung des biologischen Organismus und stellt eine Highmed®-Leistung dar.

Die angewandte Kybernetik befasst sich also mit krankmachenden Regelblockaden:
Auf der physischen Ebene sind es die Gewebsverhärtungen, -adhäsionen, -verspannungen, -azidosen, chron. Entzündungen, Gelenkblockaden, Fehlstellungen (Verlust der 3D-Urbalance), Schäden und Defekte.
Auf der psychischen Ebene findet man die Regelblockaden in Form von „emotional kaltem“ Stress, festgefahrenen Vorstellungsbildern und Glaubenssätzen, traumatischen Erlebnissen (Schockstarre) und dogmatischen Lehren.